AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Widerrufsbelehrung für Verbraucher

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Hartwig Immobilien GbR, Am Friedhof 2,27367 Sottrum, Fax 04264-84015, info@immobilien-hartwig.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) An Hartwig Immobilien GbR, Am Friedhof 2,27367 Sottrum, Fax 04264-84015, info@immobilien-hartwig.de:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/ erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum (*) Unzutreffendes streichen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Hartwig Immobilien GbR

1. Sämtliche Angebote sind freibleibend und basieren auf Informationen, die der Eigentümer uns mitgeteilt hat. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann deshalb nicht übernommen werden. Ein Zwischenverkauf bzw.- Vermittlung bleibt dem Eigentümer vorbehalten.

2. Alle Angebote und sonstige Mitteilungen sind nur für den Adressaten bestimmt uns müssen vertraulich behandelt werden. Eine Information Dritter, auch beratender Personen, über unsere Angebote ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Maklers gestattet. Kommt zwischen dem Dritten und dem Verkäufer aufgrund des Verstoßes gegen die vertraulichen Behandlungen des Angebotes des Maklers ein Vertrag zustande, so haftet der Auftraggeber für den entstandenen Schaden (und zwar ohne einer Nachweisführung für die tatsächlich entstandenen Kosten – siehe Punkt 8)

3. Ist dem Adressaten eine nachgewiesene Vertragsabschlussgelegenheit/ Angebot bekannt, hat er dies unter Offenlegung der Informationsstelle unverzüglich mitzuteilen. Unterbleibt die Benachrichtigung, so gilt der Nachweis und die Verhandlung des Maklers als ursächlich für den Vertragsabschluss.

4. Die Kontaktaufnahme zwischen Käufer und Verkäufer ist ausschließlich über den Makler einzuleiten. Bei Direktverhandlung ist auf den Makler Bezug zu nehmen und dem Makler über das Ergebnis zu benachrichtigen. Soweit keine andere Regelung vereinbart ist, darf eine Besichtigung nur im Einvernehmen des Maklers und der Verkäufer- Vermieterseite vorgenommen werden.

5. Wird ein angebotenes Objekt später durch Dritte angeboten, erlischt dadurch der Provisionsanspruch des Erstanbieters nicht. Um eine doppelte Provisionszahlung zu vermeiden, wird empfohlen, den nachfolgenden Anbietern die Vorkenntnis schriftlich mitzuteilen und auf deren Maklerdienst zu verzichten. Eine Nachweiscourtage ist auch fällig, wenn die Bedingungen des Vertrages von den in dem überlassenen Angebot genannten Konditionen abweichen oder wenn ein späterer Erwerb durch den Zuschlag in einer Zwangsversteigerung erfolgt.

6. Der Auftraggeber wird dem Makler unverzüglich von einem Vertragsabschluss unterrichten – er ist verpflichtet, ihm eine Vertragsabschrift zu übersenden.

7. Der Makler kann sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer tätig werden und von beiden Parteien Provision verlangen.

8. Mit dem Abschluss eines durch unseren Nachweis oder unserer Vermittlung zustande gekommenen Kauf-, Miet- oder Pachtvertrag, direkt oder indirekt, ist eine Nachweiscourtage, bei Anmietung zu Wohnzwecken 1,19 Nettokaltmiete inkl. 19 % MwSt., bei gewerblicher Anmietung 1,19 Nettokaltmiete inkl. 19 % MwSt. bzw. bei Kauf von Immobilien und Grundstücken 5,95 % inkl. MwSt. bei Vertragsunterzeichnung zu zahlen. Bei Vermittlungen von Pachtobjekten werden 15 % der Jahrespacht zzgl. Ges. Mehrwertsteuer als Nachweiscourtage in Rechnung gestellt.

9. Ein Provisionsanspruch entsteht auch, wenn der Vertrag erst nach Vertragsbeendigung abgeschlossen wird. Der Provisionsanspruch ist mit dem Vertragsabschluss über das nachgewiesene bzw. vermittelte Objekt fällig.

10. Die teilweise Unwirksamkeit vertraglicher Bestimmungen oder Bedingungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Bedingungen nicht.

Menü
error: Content is protected !!